Seitenanfang

„Liebe junge Freunde,

für den nächsten Weltjugendtag, im Jahr 2016, haben wir eine Verabredung in Krakau, in Polen.“ *

* Mit diesen Worten hat Papst Franziskus an der Copacabana

die Jugend der Welt für 2016 nach Polen eingeladen. Für Polen ist das nicht der erste Weltjugendtag. Bereits 1991 hatte der heilige Papst Johannes Paul II. die Jugendlichen nach Tschenstochau eingeladen.

2016 wird die Jugend der Welt nach Krakau kommen und sich um den Papst versammeln. Gemeinsam mit Jugendlichen aus der ganzen Welt werden wir Katechesen hören, unseren Glauben in Gottesdiensten feiern und Jugendfestivals feiern.

Am Donnerstagabend begrüßen wir Papst Franziskus. Gemeinsam mit ihm beten wir am Freitag den Jugendkreuzweg mit Stationen, die in der ganzen Innenstadt von Krakau verteilt sind. Am Samstag ziehen wir dann los zum Highlight des ganzen Weltjugendtages.

Zusammen mit allen Teilnehmern versammeln wir uns auf einem Gelände außerhalb von Krakau. Hier verbringen wir die Nacht von Samstag auf Sonntag. Auf dem Gelände treten verschiedene Bands auf. Am Samstagabend feiern wir mit Papst Franziskus eine Vigilfeier. Der Sonntag steht unter dem Zeichen des Abschlussgottesdienstes. Nach dem Gottesdienst wird Papst Franziskus bekannt geben, wo wir uns beim nächsten Weltjugendtag versammeln.

Hard facts:  Tage in den Diözesen vom 22. – 25.07.   -   WJT vom 26. – 31.07. in Krakau   -   Teilnehmer: ca. 3.000.000

Die Fahrt zum 31. Weltjugendtag gliedert sich

in drei Etappen und bietet Dir ein spannendes

und herausforderndes Programm!

   Vorprogramm

Zuerst sind wir einige Tage in Breslau zu Gast. Dort werden wir unsere große Gruppe kennenlernen und uns auf den eigentlichen Weltjugendtag in Krakau vorbereiten. In diesen Tagen werden wir vermutlich bei Gastfamilien in Krakau untergebracht sein. So hat ein jeder die Möglichkeit, das tägliche Leben in Polen kennenzulernen, ganz nah am Puls zu sein und zu erfahren, was die Menschen in Polen bewegt.

   Weltjugendtag

Anschließend geht es für eine ganze Woche nach Krakau, in das katholische Herz Polens. Krakau ist die Stadt des Heiligen Johannes Pauls II. An den ersten drei Tagen stehen Katechesen mit deutschen Bischöfen und Jugendfestivals auf dem Programm. A, Freitag werden wird gemeinsam mit Papst Franziskus einen Jugendkreuzweg beten. Samstags geht’s schon in der Früh auf das Abschlussgelände, auf dem wir dann auch übernachten werden. Den krönenden Höhepunkt bilden die Vigilfeier am Samstagabend und die gemeinsame Messe mit Papst Franziskus und allen Weltjugendtagspilgern.

   Chillout

Für einen Teil unsrer Gruppe geht es nun zurück in die Heimat. Der andere Teil fährt für eine weitere Woche an die Ostsee zum Weltjugendtags-Chillout. Vormittags geht es nicht ganz so früh los und es steht ein Impuls auf dem Programm. Nachmittags und abends entspannen wir gemeinsamen, machen Sport und Ausflüge, zum Beispiel ins nahegelegene Danzig.

Anmeldung und Formulare

Wie melde ich mich an?

 

Um Dich anzumelden, musst Du das Anmeldeformular herunterladen und ausfüllen. Anschließend schickst Du es bitte an Deine Anmeldestelle (Adresse steht auf dem Formular).

Wenn Du Fragen beim Ausfüllen des Formulars oder allgemein zur Fahrt hast, kannst Du Dich jederzeit per E-Mail oder Telefon bei Deiner Anmeldestelle melden. Sie kann Dir sicherlich weiterhelfen!

 

 

Natürlich haben wir auch Reisebedingungen, in denen alles rund um Zahlungsbedingungen, Reiserücktritt und eventueller Ausfall der Reise steht. Bitte lies sie Dir sorgfältig durch!

 

Hier findest Du das Anmeldeformular für Deine Diözese:

 

 

Sitemap